cantus firmus Wetterau e.V. zur Startseite

cantus firmus Wetterau e.V.
In der Bonifatiuskirche Bad Nauheim am 25. Juni 2016 - Foto: Joachim Hoffmann

Gründung und Name

Am 11. November 1984 gründeten Werner Ciba und 22 weitere musikbegeisterte Frauen und Männern den Kammerchor "cantus firmus Wetterau" als einen noch namenlosen Chor. Für die erste Teilnahme an einem Wettbewerb wurde dann der Begriff "cantus firmus" (wörtlich: sicherer Gesang) als Name gefunden. Er steht seitdem als Motto über der Chorarbeit.  Wegen des Einzugsbereiches wurde "Wetterau" als Namenszusatz gewählt.

Unsere Ziele

Schon bei der Gründung des Chores war es die Zielvorstellung der Mitglieder, Chormusik in ihrer gesamten stilistischen Breite kennenzulernen, zu erarbeiten und in Konzerten auf möglichst hohem Niveau darzubieten. Im Vordergrund steht anspruchsvolle a-capella-Musik. Aber auch eine Zusammenarbeit mit Instrumentalensembles,Orchestern und einzelnen Instrumentalisten sind Inhalte unserer Arbeit (siehe Chronik). Die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten ist ein weiteres Ziel.

Trotz oder auch wegen der musikalischen Ansprüche legen wir Wert darauf, dass Chorsängerinnen und Chorsänger sich in unserem Chor wohlfühlen. Die Freude an der Musik soll auch bei konzentrierter Arbeit erhalten bleiben.

Unsere Arbeit

In der Regel studieren wir pro Jahr ein bis zwei neue Konzertprogramme für selbstveranstaltete Konzerte ein.  Neben unserer wöchentlichen Probe am Freitag treffen wir uns am verlängerten Himmelfahrtswochenende zu einer intensiven Arbeitsphase, die bei anstehenden Konzertterminen nach Bedarf durch weitere Probenwochenenden ergänzt werden.

Unser Repertoire umfasst mittlerweile weit über 150 geistliche und weltliche Werke aus der Zeit vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart, darunter Motetten und Madrigale, Messen, romantische Chorlieder, Volkslieder, Spirituals und Popsongs.

Um unsere Ziele zu erreichen, erwarten wir von jedem Mitglied regelmäßigen Probenbesuch. Nichts ist frustrierender als Stücke oft wiederholen zu müssen, weil einzelne Sängerinnen und Sänger häufig fehlen.

Singen kann nur Spaß machen, wenn sich alle in der Gemeinschaft wohlfühlen. Eine monatliche Stimmkonferenz im Anschluss an eine Freitagsprobe ist geschaffen worden, um Probleme anzusprechen und möglichst im Vorfeld größerer Auseinandersetzungen zu klären.

Da unsere Arbeit auch mit vielen organisatorischen Aufgaben verbunden und ohne sie nicht denkbar wäre, ist eine Bereitschaft zur Mitwirkung an organisatorischen Aufgaben notwendig.

Obwohl am Freitag eine lange Arbeitswoche endet und Werner uns seine musikalischen Vorstellungen deutlich mitteilt und uns fordert, findet die Probe in einer angenehmen Atmosphäre statt. Um uns auch noch später an Äußerungen unseres Dirigenten zu erinnern, die zu großer Heiterkeit geführt haben, wäre es eigentlich sinnvoll, eine Protokollantin oder einen Protokollanten zu bestimmen.

Für viele von uns beginnt mit der Freitagsprobe das Wochenende auf angenehme Weise. Durch die gemeinsame musikalische Arbeit haben sich auch private Freundschaften gebildet.

Zweimal im Jahr findet eine gemeinsame Feier aller Chormitglieder statt. Vor den Sommerferien feiern wir ein Sommerfest und vor Weihnachten ein Jahresabschlussfest.

In diesem Sommer haben wir uns auch in den Ferien trotz Werners Urlaub auf unsere Konzerte im September vorbereitet. Rita und Stefan, zwei Chormitglieder, die auch eigene Chöre leiten, übernahmen die Proben im Wechsel. Nicht vergessen werden dürfen dabei auch die "CappucinoProben" bei Anja und Uli.

Probentermin

Wir proben jeden Freitag von 20 Uhr bis 22 Uhr im Albert-Stohr-Haus, Ludwigstraße 34, 61169 Friedberg

Unsere Mitglieder

Zur Zeit zählt der cantus firmus Wetterau etwa 35 aktive Mitglieder, die zuverlässig aus dem gesamten Wetteraukreis, Gießen und Darmstadt zur wöchentlichen Freitagsprobe nach Friedberg kommen.

Einige haben eine musikalische Ausbildung, sind selbst Chorleiter, nehmen Gesangsunterricht oder spielen ein Instrument. Die meisten von uns sind aber Laien, die einfach Freude an der Chormusik haben.

Stimmbildung

Seit Mai 1989 bereitet Anne Ciba den Chor mit funktionalem Stimmtraining (eine zeitgemäße, auf physiologischen Erkenntnissen fußende Stimmbildungsmethode) auf die oftmals hohen stimmlichen Anforderungen der gesungenen Literatur vor. Dieses Training, das mit gezielten Bewegungsübungen verbunden ist, erweitert Möglichkeiten und Belastbarkeit des Stimmorgans und fördert die Homogenität des Gesamtklangs.

Chorleitung

Mit Werner Ciba haben wir das Glück, einen sachkundigen und profilierten künstlerischen Leiter zu haben, der uns immer wieder geduldig und zielstrebig motivierend zu hohen Leistungen führt.

Seine Erfahrung und Ausbildung befähigen ihn, uns für Chormusik in großer stilistischer Breite zu begeistern.

cantus firmus Wetterau als eingetragener Verein

Der cantus firmus Wetterau ist vom Finanzamt Friedberg als gemeinnütziger Verein anerkannt. Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

Da unsere Projekte nicht nur zeit-, sondern auch kostenintensiv sind und durch die Mitgliedsbeiträge allein nicht finanziert werden können,  sind wir für jede noch so kleine Spende dankbar.

Bei Kontaktaufnahme werden wir Sie gern genauer informieren.

Der cantus firmus Wetterau ist Mitglied im Hessischen Sängerbund.